20:00 - 21:30

„Sweet Home Lounge“ . Lehel & Zanki

„Sweet Home Lounge“ . Lehel & Zanki . Edo Zanki (voc) . Peter Lehel (sax) . Ull Möck (p) . Daniel Stelter (g) . Dirk Blümlein (b) . Ralf Gustke (d)

Edo Zanki war Musiker, Sänger, Komponist und Produzent, der es wie kein anderer schaffte Seele, Leidenschaft und deutsche Sprache zu verbinden. Dafür liebten ihn Künstlerkollegen und Publikum gleichermaßen. Über vier Jahrzehnte lang war er intensiv Komplize und Vorbild für viele Künstlerkollegen/Innen im Lande. Fritz Rau nannte ihn den „Sänger der Sänger und Musiker der Musiker“, seine Kollegen „Paten der deutschen Soulmusik“. Edo revanchierte sich mit so großartigen Songs wie „Tänzerin“, für Ulla Meinecke, oder „Fruits of the Night“ für Tina Turner. Die lange Liste seiner Musikproduktionen liest sich wie ein who is who und möchte sie nicht missen. „Im Grunde meines Herzens war ich immer Sänger, Sänger, Sänger!“ Und das ist, was er am liebsten war: ein großer, seelenvoller Sänger.

Edo Zanki 2017 ©Juergen Schurr

 

Der aus Karlsruhe stammende Saxophonist, Bassklarinettist, Komponist und Arrangeur, Peter Lehel wird durch „Kreativität, Sensibilität und eine einzigartige Art sich in musikalische Räume hinein zu fühlen“ charakterisiert. Sein kompositorisches Schaffen Werke für Jazzformationen, Ensembles, Bigband, für kammermusikalische Besetzungen und Orchester. Seine Präsenz und seine Musik sind in der Hemingway Lounge nicht mehr wegzudenken. Er konzipiert und koordiniert die hochkarätigen Jazzkonzerte am Freitagabend und ist mit kreativen Ideen Initiator vieler Jazz-Veranstaltungen. Unterstützt wurden Edo Zanki und Peter Lehel von der erstklassig besetzten Allstar-Band, erfahrene, mit allen Wassern aus Jazz, Rock, Pop, Soul gewaschenen Superinstrumentalisten. Das Musizieren der beiden Charakterköpfe war von tobendem Applaus und Standing Ovations gekrönnt. Das Publikum konnte nicht ahnen, dass es durch den viel zu frühen Tod von Edo Zanki, das letzte Konzert dieser Art in der Bundesanstalt für Wasserbau war. In Memoriam an einen außergewöhnlichen Künstler wird das Konzert per Streaming ausgestrahlt.

 

 

die Veranstaltung steht ab Freitag, 14.05.2021 rechtzeitig vor 20 Uhr auf dem Youtube Kanal:

Jazz & more – KlangKunst in der Hemingway Lounge

Über eine Spende, die den Künstlern*innen der Veranstaltungen zu Gute kommt, würden wir uns sehr freuen.

Gerne können Sie eine Spende auch direkt auf das Konto des Vereins:

IBAN DE75 6605 0101 0108 2472 30 überweisen. Herzlichen Dank!