18:00 - 20:30

Junge Klassik . Trio Credo . „… Geadeltes Licht“

Veranstaltung Ticketpreis
25€/20€/10€ Jetzt Tickets kaufen!

Um weitere Events zu buchen klicken sie hier

Junge Klassik . Trio Credo . „… Geadeltes Licht“ . Yoerae Kim (Violine) . JeongHeon Nam (Violoncello) . Mihyeok Gwon (Klavier)

Als Gewinner der Semifinale beim renommierten, internationalen Kammermusikwettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ in Graz, bereitet sich das Trio Credo für die nächste Etappe des Wettbewerbs mit einem neuen Programm vor und präsentiert es vorab in der Hemingway Lounge. Die Pianistin Mihyeok Gwon, die Geigerin Yoerae Kim und der Cellist Jeongheon Nam spielen auch ein Auftragswerk unter dem Titel „…geadeltes Licht“. Das Stück ist von Ingeborg Bachmanns Gedicht „An die Sonne“ inspiriert. Das gemeinsame Studium an der Hochschule für Musik Karlsruhe (HfM) und die Herkunft aus Südkorea hat die drei Ausnahmetalente 2020 zu dem neu gegründeten Trio Credo  zusammengeführt. Mihyeok Gwon und Jeongheon Nam sind beide Studierende des Konzertexamens an der HfM und Yoerae Kim ist 2. Konzertmeisterin der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Das Ensemble studiert derzeit bei Prof. Ralf Gothòni und erhält weitere musikalische Impulse von Prof. Markus Stange. Bereits kurz nach der Gründung gewann das Trio den Grand Prize bei der Artsylvia Chamber Audition, einem der renommiertesten Kammermusikwettbewerbe Südkoreas.

Trio Credo . ©Trio Credo

Die junge Musikerin Yoerae Kim bekam bereits im Alter von vier Jahren ihren ersten Geigenunterricht in Südkorea von einem ungarischen Geigenlehrer. Von 1999 bis 2007 war sie Jungstudentin an der Liszt Ferenc Musikakademie Budapest bei Prof. Andras Kiss und Prof. Miklos Szenthelyi. Ihr Diplom absolvierte sie 2012 an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim in der Klasse von Prof. Roman Nodel. Nach ihrer Abschlussprüfung in Mannheim sammelte sie Orchestererfahrungen sowohl als Tutti-Geigerin als auch als Konzertmeisterin in zahlreichen Orchestern in Deutschland. Von 2018 bis 2020 studierte sie im Studiengang Solistenexamen bei Prof. Christian Ostertag an der HfM. In dieser Zeit konnte Yoerae Kim zahlreiche 1. Preise bei verschiedenen renommierten Wettbewerbe als Solistin und gemeinsam mit dem Trio erringen.

Der 1993 in Seoul, Südkorea geborene JeongHeon Nam, begann mit sieben Jahren mit dem Cellospiel. Als Jungstudent zwischen 2003 bis 2008 war er bei Elena Gernova an der St. Petersburger Musikschule Rimsky-Korsakov Konservatorium und studierte, anschließend am Korea National Institute for the Gifted in Arts. Seit 2018 studiert JeongHeon Nam an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim bei István Várdai und 2020 an der Robert Schumann Musikhochschule Düsseldorf bei Pieter Wispelwey. Seit 2020 studiert er auch im Studiengang Konzertexamen in der Klasse von Prof. László Fenyő an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Bei zahlreichen Meisterkursen vertieft er sein Cello Studium. Als mehrfacher Preisträger, 2019 erhielt er den 3. Preis und Sonderpreis beim Salieri-Zinetti International Wettbewerb Italien und J. Brahms Sonderpreis und 2020 beim Rubinstein International Wettbewerb. 2021 wird er mit dem 1. Preis und Kammermusikpreis Sebastain Hamann sowie den Instrument Hand-Crafted by Luthier Vlado Tilev Preis beim Allegra Streicher International Musik Wettbewerb ausgezeichnet. Kürzlich hat er den 3. Preis und Sonderpreis beim Internationaler Johannes Brahms Wettbewerb in Pörtschach gewonnen. JeongHeon Nam konzertierte bereits als Solist mit dem National Philharmonic Russia, dem Incheon Philharmonic Orchester, 21. Jahrhundert Barockorchester und dem Vivaldi Kammer Orchester. Er setzte seine Karriere als Cellist bei Veranstaltungen wie dem Great Mountains Music Festival fort, Cellista Cello Ensemble, Knua Cello Serie, Cello project Bach&Beethoven und Nostalgie Konzert fort. Er spielt ein Matteo Goffriller Cello von der Landessammlung Streichinstrumente Baden-Württemberg.

Die Pianistin Mihyeok Gwon,1990 in Daejeo, Südkorea geboren erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von fünf Jahren. Nach einem Studium beim Daejeon Kunst Gymnasium absolvierte sie ihr Bachelorstudium an der Sook Myung Frauen National Universität. Ihren Master im Fach Korrepetition schloss sie an University of Arts ab. Seit 2018 studierte sie an der Musikhochschule Karlsruhe (HfM) in der Klasse von Prof. Markus Stange. Ab April 2020 studiert Mihyeok Gwon im Studiengang Konzertexamen in der Klasse von Prof. Ralf Gothòni an der HfM weiter. Sie ist Preisträgerin beim Korea Baptist Theological des University Wettbewerbs und konzertierte 2017 als Solistin mit dem Kuco Orchester. 2019 erhielt sie den 3. Preis und Sonderpreis beim Salieri-Zinetti International Kammermusik Wettbewerb Italien und als Semi Finalistin beim Swedish Duo Wettbewerb sowie den 1. Preis mit dem Klaviertrio im Hermann Büttner Klavierwettbewerb. Einen 1. Preis 2021 erhielt sie auch beim Artsylvia Kammermusik Wettbewerb Seoul. Mihyeok Gwon spielte Kammermusikkonzerte in Deutschland, Österreich, Italien, Rumänien, Bulgarien und Tschechien und wirkte bei mehreren Kammermusikaufnahmen mit. Ihr letztes Abschlusskonzert gab sie auf Einladung der Badischen Landes-Bibliothek Karlsruhe und spielte mit Prof. Albrecht Breuninger, Violine.

Lassen Sie sich in der Hemingway Lounge schon vorab von dem Wettbewerbsprogramm des jungen Trios begeistern.

Youtube Link Trio Credo

 

Eintritt: Regulär 25,- € . Mitglieder des Vereins KlangKunst e. V. 20,-€ . Schüler/Studierende 10,- €