20:00 - 22:30

Fany Kammerlander & Martin Kälberer . Feier des Klangs

Veranstaltung Ticketpreis
Fany Kammerlander & Martin Kälberer . Feier des Klangs 25€/20€/10€ Jetzt Tickets kaufen!

Um weitere Events zu buchen klicken sie hier

Eine Begegnung zur Feier des Klangs . Fany Kammerlander (Cello) . Martin Kälberer (Klavier)

 

Fanny Kammerlander ©Juergen Schurr

Nach dem triumphalen Erfolg des Konzerts Trio Sfera in der Hemingway Lounge, in dem Fany Kammerlander mit dem Saxophonisten Norbert Nagel und Schlagzeuger Jo Barnikel aufgetreten ist, hat die großartige Cellistin einem weiteren Konzert Ende Mai zugesagt. Anfangs tief in der Klassik verwurzelt, entwickelt die Münchner Musikerin Fanny Kamerlander, angetrieben von Ihrer stetigen Suche nach neuen Ausdrucksformen, eine ganz eigene Klangsprache auf Ihrem Instrument. In Zusammenarbeit mit renommierten Münchner Orchestern und namhaften Musikern aus der klassischen und experimentellen Kammermusikszene wurde ihr künstlerisches Schaffen genauso geprägt, wie durch Ihre langjährige musikalische Reise mit großartigen Künstlern anderer Genres. Für internationale Musiker wie Peter Gabriel, Martin Kälberer, Werner Schmidtbauer, Willi Astor, Robert Wolf und der Rock Gruppe `Deep Purple ́, wurde Bandbegleitung auf der Bühne und im Studio eines ihrer Alleinstellungsmerkmale. Zusätzlich entstand eine tiefe musikalische Verbundenheit mit dem Liedermacher Konstantin Wecker, den sie seit 2014 am Solo Cello auf all seinen Konzerttourneen begleitet.

Martin Kälberer ©Martin Kälberer

Sie haben zwar schon viele Male gemeinsam auf der Bühne gestanden, wie bei Martin Kälberers Instrumentalprojekt BALTASOUND und zuletzt beim gemeinsam organisierten Benefizkonzert für die Opfer des Ukrainekrieges in der Münchner St. Maximilian Kirche. Diese Konstellation aber ist neu und ziemlich einzigartig.

Beide freuen sich sehr auf eine Begegnung in der Hemingway Lounge, die ein Unikat werden dürfte. Kompositionen der beiden Künstler, zusammen und solo neu interpretiert und extra für diesen Abend arrangiert, vereinen zwei eigenständige und faszinierende musikalische Welten zu einer Feier des Klangs. Schwebende Sound-Landschaften, meditative Miniaturen, die Verschmelzung von Elementen klassischer und freier Musik, erschaffen eine Insel des Lauschens, des Innehaltens und der Ruhe in dieser aufgeregten Zeit. Das Cello, rein oder verfremdet, das Klavier, mal reduziert malend, mal eruptiv rhythmisch, das Schweizer Metallinstrument Hang, sowie einige andere teils exotisch anmutende Instrumente bilden den Klangwerkzeugkasten für die Begegnung zweier außergewöhnlicher Musiker*innen.

 

Eintritt: Regulär 25,- € . Mitglieder des Vereins KlangKunst e. V. 20,-€ . Schüler/Studierende 10,- €