20:00 - 22:30

Christoph Beck Quartet – STILL TRYIN’

Veranstaltung Ticketpreis
Christoph Beck Quartet - STILL TRYIN’ 20,00 

Jetzt Ticket kaufen

Jazzkonzert am Abend . Christoph Beck Quartet – STILL TRYIN’. CD Release . Christoph Beck (ts) . Andreas Feith (p) . Jens Loh (b) . Thomas Wörle (d)

„Es ist erstaunlich, wie reif und versiert Beck sein Tenorsaxophon spielt, mit technischer Brillanz und emotionaler Wärme. Seine Bandmitglieder müssen sich dahinter keineswegs verstecken. Jeder für sich ist ein Virtuose seines Instruments, und ihr Zusammenspiel ist meisterhaft.“, so Badische Zeitung 2019. Das Quartett um den Stuttgarter Saxophonisten Christoph Beck präsentiert mit seinem neuen Programm Still Tryin‘ (Rosenau Records) in klassischer Besetzung des Modern Jazz durchwegs Eigenkompositionen des Bandleaders, die musikalische Geschichten und farbige Klangbildern hervorbringen. Das Debüt Album „Reflections“ des Ensembles wurde in der renommierten „Next Generation“ Reihe des JAZZthing Magazins veröffentlicht und gilt als Leuchtfeuer in einer zunehmend unübersehbaren deutschen Jazzlandschaft.

Christoph Beck Quartet ©Ch. Beck Quartet

Der Saxophonist Christoph Beck ist nach seinen Studien in Stuttgart, Wien und Würzburg in der Süddeutschen Szene aktiv. Er durchlief das Landesjugendjazzorchester Baden-Württemberg und war Mitglied des Bundesjugendjazzorchesters. Als Träger des „Young Lions JazzAward Stuttgart“ und Stipendiat der Baden-Württemberg Stiftung ist er unter anderem Mitglied der „Tobias Becker Bigband“ und lebt und arbeitet als Jazzmusiker in Stuttgart.

Der Nürnberger Pianisten Andreas Feith, Träger des Bayrischer Kunstförderpreis, studierte Jazzpiano in Würzburg und Köln und gewann 2011 den Ersten Preis beim Steinway Jazz Piano Solo Wettbewerb in München. Er war zwei Mal Teilnehmer der Generations Masterclass in Frauenfeld (CH) und wurde 2014 in die Generations Unit (dem Auswahlensemble der Masterclass) gewählt. Andreas Feith lebt in Nürnberg und ist fester Bestandteil der dortigen Jazzszene. Neben seinem Trio ist er in zahlreichen Bands als Sideman aktiv.

 

Jens Loh studierte Kontrabass bei Hein van de Gern in den Niederlanden und spielte mit Musi-ker*innen wie Richie Beirach, Nils Peter Molvear, Ingrid Jensen und Thomas Siffling. Seine eige-nen Projekte wie „HiPPIE“ oder „tiny tribe“ verbinden verschiedenste musikalische Pole und Kultu-ren. Jens Loh war Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg

 

Thomas Wörle studierte Jazzschlagzeug in Stuttgart und Oslo und beschäftigt sich intensiver mit Computermusik. Neben seinen Tätigkeiten als Band-Musiker und Komponist tritt Wörle als live- sampling Künstler im frei improvisierten Kontext auf und arbeitete als Programmierer u. a. für das Ensemble Garage (Köln), Ensemble LUX:NM (Berlin).

Das Quartett kreiert einen beindruckenden Bandsound, der eine intensive Hörerfahrung erwarten lässt. Christoph Beck selbst erweist sich dabei als feinfühliger Bandleader, der mit seinen Kompositionen die Stärken seiner Mitspieler gekonnt fördert.

 

Youtube: https://bit.ly/2NzfP0X

 

Eintritt: Regulär 20,- € . Mitglieder des Vereins KlangKunst e. V. 18,-€ . Schüler/Studierende 10,- €