18:00 - 20:30

„Amol is gewen a Jidele“ . Jiddische Lieder . Duo Bollinger

Veranstaltung Ticketpreis
20€/15€/10€ Jetzt Tickets kaufen!

Um weitere Events zu buchen klicken sie hier

Klassische Reihe . „Amol is gewen a Jidele“ .Jiddische Lieder .   Duo Bollinger . Hans Bollinger (Gesang & Gitarre) . Daniel Bollinger (Klarinette)

 

Hans und Daniel Bollinger treten in der Hemingway Lounge im Duo als Vater und Sohn zum ersten Mal in einem Konzert mit jiddischen Liedern unter dem Titel „Amol is gewen a Jidele“ auf. Hans Bollinger, Jahrgang 1949, war Mitbegründer und Kopf der Musikgruppe ESPE, die von 1976 bis 1993 nationale und internationale Auftritte hatte und zahlreiche Schallplatten und CDs publizierte. ESPE interpretierte traditionelles jiddisches Liedgut und schuf neue Lieder in jiddischer Sprache. Hans Bollinger war Sänger und Gitarrist in der Gruppe und hat ein interessantes Programm Jiddischer Lieder zusammengestellt. Es sind Lieder einer versunkenen Welt, in einer Sprache, die nur noch an wenigen Orten dieser Welt gesprochen wird. Dabei kommen Lieder zu Gehör, die einen Bogen spannen vom jüdischen Stetl Osteuropas bis hin zu den Liedern „Bundes“, aus der Zeit der Vertreibung, Lieder aus den Gettos, von Partisanen und Widerstand und Liedern aus der „Neuen Welt“.

Daniel Bollinger, geboren 1979 in Saarbrücken, ist seit der Spielzeit 2002/2003 Solo-Klarinettist der BADISCHEN STAATSKAPELLE. Schon früh war er Preisträger zahlreicher Wettbewerbe. Sein Studium absolvierte er bei Prof. Ralph Manno an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Danach folgte ein Jahr als Akademist bei den Essener Philharmonikern. und war langjähriges Mitglied im Bundesjugendorchester. Er gastiert regelmäßig als Aushilfe in Orchestern wie der Bayerischen Staatsoper, der Oper Frankfurt und dem Kammerorchester Heilbronn. Seit vielen Jahren besteht eine kammermusikalische Zusammenarbeit mit dem Pianisten Gerhard und Cellisten Julian Arp als BOVIARTrio. Daniel Bollinger hat einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik Karlsruhe und hatte schon öfter Auftritte in der Hemingway Lounge.

Das Programm beinhaltet Lieder der großen Schöpfer jiddischer Lieder wie Mordechaj Gebirtig, Itzig Manger, Mark Warshawski, Hirsh Glik ind Itzag Kazenelson. Hans Bollinger Gesang und Gitarre, entführt mit seinem Sohn Daniel Bollinger, Klarinette, das Publikum in die musikalische Welt des Jiddisch-Landes. Seien Sie unbedingt dabei!

 

Eintritt: Regulär 20,- € . Mitglieder des Vereins KlangKunst e. V. 15,-€ . Schüler/Studierende 10,- €