50 X music, life et cetera . Mit Prof. Dr. Armin Grunwald

50 X music, life et cetera . Ullrich Eidenmüller im Talk mit Prof. Dr. Armin Grunwald über Künstliche Intelligenz

Wer hat Angst vor der Künstlichen Intelligenz? 50 x „music, life et cetera“ in der Hemingway Lounge. Wir schauen zurück auf 49 Talks von Gastgeber Ullrich Eidenmüller mit Personen des öffentlichen Lebens; auf 49 facettenreiche Lebensläufe; auf 49 x Begleitung durch persönlich ausgewählte Musiktitel; 49 x tiefe Einblicke in Interna von Berufssparten oder Organisationen. Das ist Verpflichtung für die 50. Auflage des Talks. Deshalb wirft „music, life et cetera“ einen Blick in unsere Zukunft: Gast ist Prof. Armin Grunwald. KI – kaum ein Kürzel weckt aktuell derart gegensätzliche Emotionen wie diese beiden Buchstaben, die für „Künstliche Intelligenz“ stehen. Einerseits wecken sie Ängste vor der Entmündigung des Menschen durch selbstlernende Maschinen, anderseits schüren sie die Begeisterung über eine großartige Technik, die das Potential hat, intellektuelle und kreative Begrenzungen zu überwinden. Was aber ist KI eigentlich? Wie setzt man an die Stelle einer emotionalen Diskussion über eine komplizierte Thematik Sachkenntnis und Weitsicht? Prof. Dr. Armin Grunwald ist deutscher Physiker, Philosoph und Technikfolgenabschätzer und leitet mehrere deutsche Einrichtungen der Technikfolgenabschätzung, darunter das Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) am KIT in Karlsruhe, Er weiß also, wovon er spricht. Und vor allem, er hat die Gabe, das auch seinen Zuhörern zu vermitteln. Sie vermuten schwere Kost, wenn wir mit Armin Grunwald bei „music, life et cetera“ in die Zukunft schauen? Im Gegenteil! Er hat die besondere Gabe, so wichtige wie komplexe Themen wie künstliche Intelligenz und Algorithmen für den Laien verständlich zu machen. Lassen Sie sich also in die Zukunft entführen.

Eintritt: Regulär 5,- €

Veranstaltung Ticketpreis