Veras Kabinett
„SCHAUM“ .

 Pop-chanson market . „SCHAUM“ . Vera Mohrs solo mit Stimme und Flügel (voc/p)

200_170930_11_HL_pic1_Vera_Mohrs_klVera Mohrs nennt sich – ob mit oder ohne Begleitung – „Veras Kabinett“ – und die brandneue CD heißt „SCHAUM“ (VÖ: Oktober 2017 bei Traumton Records). Dies neue Album klingt wie das, was man hört, wenn man mit dem Ohr ganz nah an Badeschaum rangeht. Wolkig, fragil, zauberhaft, schillernd. Vera Mohrs, eigenwillige Sängerin und Songschreiberin, betreibt ein hintersinniges Spiel mit künstlerischen Kontrasten. Gekonnt packt sie kluge Inhalte in leichtgängige, klangvolle deutsche Texte. Melodien mit Ohrwurm-Potential und ungewohnte Harmonien gehen bei ihr Hand in Hand. Naher, intimer Gesang wird von verspielten Klavierklängen umrankt. Elektronische Vignetten, hier ein Puls, da ein suggestives Geräusch, verdichten die Atmosphäre. Die Texte offenbaren eine sehr persönliche Sicht auf die Welt, die mal ernst, mal humorvoll, mal melancholisch, mal leicht, mal tieftraurig, mal albern sein kann – aber immer Stellung bezieht. Mit dem vielschichtigen neuen Album setzt Veras Kabinett einen individuellen und ausdrucksstarken Wegweiser in die deutschen Singer/Songwriter-Landschaft und kreiert den Begriff: „Independent Kunstliedgut“.

Eintritt frei. Der Musiker-Hut steht am Eingang für einen Obolus bereit.

Für diese Veranstaltung ist keine Reservierung erforderlich.

INGA BACHMANN
„Der Masterplan vom Glück“

Singer/songwriter market . „Der Masterplan vom Glück“ . Lieder und Worte . INGA BACHMANN (voc/g)

Wer kennt den Masterplan vom Glück? Oder die Monster im Schrank? Was ist, wenn heute voll von gestern ist? Ist meine Beziehungsweise denn beziehungsweise? Und wer bringt den Müll raus?! Die Heidelberger Songpoetin INGA BACHMANN stellt ihr neues Album „Der Masterplan vom Glück“ vor. Es geht ums Ganze: die große Sehnsucht, die Abgründe der Liebe und die kleinen Gemeinheiten des Alltags, in denen man sich unvermutet wiederfindet. Ihr Programm ist so vielfältig wie das Leben. Dabei jongliert sie nach Herzenslust mit den Worten. Humorvoll, federleicht, nachdenklich und bissig sind ihre Texte und mit einer gehörigen Portion Wortwitz versehen. Stilistisch bewegt sich INGA BACHMANN zwischen Chanson und Kabarett, zwischen Liedermacherei und Pop und schafft damit ihre ganz eigene Schublade, aus der sie unvermutet immer wieder ausbüchst. Dazu begleitet sie sich virtuos mit Gitarre, Ukulele und Beatboxing. Auf den Punkt gebracht: „… weil alles, was gesagt werden muss, mehr ist, als uns Worte fehlen“. Die Presse findet ausgesprochene Freude an ihren Auftritten: „Ein bisschen Ina Deter, ein bisschen Bettina Wegener, ein bisschen Pe Werner – einfach das Kribbeln im Bauch, das man niemals vergisst“ (Badische Zeitung) . „Möchte ihre musikalische Sinnlichkeit doch sämtliche Schmetterlinge im Bauch flattern lassen, besingen ihre Texte dagegen deren Ausflug“ (RNZ) . „Mit Biss, Witz und Melancholie scharf gewürzt“ (Rheinische Post).

Eintritt frei. Der Musiker-Hut steht am Eingang für einen Obolus bereit.

Für diese Veranstaltung ist keine Reservierung erforderlich.

Handgemachte Musik .
Katja Haungs . Alex Wernet

Singer/songwriter market . Katja Haungs (voc) . Alex Wernet (voc/g) . Geerdete, handgemachte und gecoverte Musik

Katja Haungs und Alex Wernet haben sich bereits 2013 bei einer von Alex organisierten Charity Veranstaltung kennengelernt. Seitdem kreuzen sich musikalisch immer wieder ihre Wege. Der bisherige Höhepunkt der Zusammenarbeit war die gemeinsame Produktion von Katja Haungs‘ Debüt-EP „Einfach anders“, die bei Spotify, Amazon und anderen Downloadportalen erhältlich ist. Alex Wernet veröffentlichte auch jüngst sein Debüt-Album, das unter dem Namen „Road to Salvation“ ebenfalls digital überall erhältlich ist. Beide verbindet die Liebe für geerdete und handgemachte Musik. Katjas Songs sind eine bunte Reise durch diverse Stile, von Bossa über Jazz bis hin zum Songwriter-Pop, wobei Alex auf den Pfaden des Americana wandelt und somit Einflüsse aus Country, Folk und Blues verarbeitet. An diesem gemeinsamen Vormittag in der Hemingway Lounge stellen beide Künstler sowohl Songs aus ihren jeweiligen Alben wie auch ausgesuchte Coverversionen vor.

Eintritt frei. Der Musiker-Hut steht am Eingang für einen Obolus bereit.

Für diese Veranstaltung ist keine Reservierung erforderlich.