Liederliches zum JahresAnfang . Rainer Markus Wimmer

singer/songwriter market . Liederliches zum JahresAnfang … not the same procedure . Rainer Markus Wimmer (voc & guit & words) . Eintritt frei

The same procedure? … Eigentlich gab es in der Vergangenheit keinen letzten Samstag des Jahres ohne Rainer Markus Wimmer ###www.wimmerx.de###. Dieser Tradition gewordene Gruß aus der Kulturküche à la Rainer Markus Wimmer hat sich aus allseits bekannten Gründen zu Liederlichem zum JahresAnfang gewandlet, man könnte auch sagen: Liederliches im Anschluss an den harten Lockdown.
Rainer Markus Wimmer schreibt über sich selbst: „Ich (seit 1953) erinnere mich noch sehr gut an meinen ersten Gedanken. Der war so faszinierend, dass ich beschloss immer nachzudenken. Dazu wuchs mein Interesse an der Musik und die Begeisterung für Wecker/Hirsch/Sulke/ Kreisler – eigentlich für alle Liedermacher, wie das damals noch hieß. Die haben auch alles beobachtet und sich darüber Gedanken gemacht.
Und so kam es, dass auch ich meine Gedanken benotete. Irgendwann waren es zu viele für meinen Kopf. Bevor er drohte zu platzen, habe ich die Lieder lieber auf eine LP gebannt: „Liederlich“ (1982). Und immer, wenn es im Oberstübchen wieder zu voll wurde, folgten weitere CDs: „Visionen“ (1989), „AllerHand“ (1997), „Überall“ (2001), „Kunterbunt“ (2005), „Mit 60“ auf lautleisen Noten (2013) und „Ihm ging es um die Kunst“ Lieder, Texte und Geschichten von und über Michael Ende (2017). Aus meinen unbenoteten Gedanken wurden und werden kleine Gedichte, meine Wimmerricks“.

Das attraktive Foto (oder ist es der Mann?) ist übrigens Jürgen Rösner zuzuschreiben …

Der Eintritt ist frei, der „Musiker-Hut“ steht für einen Obolus an die Künstler am Eingang bereit.