Classic & crossover market
Violoncello – rund um die Welt .
Bystroff & Moreno

Classic & crossover market . Violoncello – rund um die Welt . Vasily Bystroff (Violoncello) & Juan Sebastian Moreno (Percussion & mehr)

Bystroff & Moreno
Bystroff & Moreno

Klassik. Crossover. Violoncello – rund um die Welt. Ein Projekt im Spannungsfeld der modernen musikalischen Kultur. Der Cellist Vasily Bystroff ist Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe. Als Solist und Kammermusiker gibt er Konzerte in ganz Europa und Russland. Das Cello wird durch den kolumbianischen Multi-Instrumentalisten Juan Sebastian Moreno musikalisch kunstvoll ergänzt. Das Duo besticht durch enorme stilistische Vielseitigkeit und intelligente Arrangements. Im Mittelpunkt steht immer das Violoncello, wobei der Klang zum Teil durch E-looper und E-drums eine ganz neue Dimension erhält. Vasily Bystroff  stammt aus St. Petersburg. Mit sechs Jahren begann er mit dem Cellounterricht. 2006 kam er nach Deutschland und studierte in Berlin bei Prof. de Oliveira Pinto und Prof. Ilea. Von 2011 bis 2018 studierte er an der Hochschule für Musik in Karlsruhe (HfM) bei Prof. Fenyö und Prof. Uhde. Zur Zeit ist er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart in der Klasse von Prof. Cornut eingeschrieben. Meisterkurse bei Mstislav Rostropovich, Martin Ostertag und Frans Helmerson ergänzen seine musikalische Ausbildung. Als Mitglied der Band Graceland ist Vasily regelmäßig zu Gast auf renommierten Bühnen Deutschlands. Juan Sebastian Moreno stammt aus Kolumbien und verfügt über große Erfahrung mit verschiedenen Instrumenten wie Gitarre, Klavier, Cajon und Bongos. Er hat bei zahlreichen unterschiedlichen musikalischen Projekten mitgewirkt, in den letzten Jahren hat er seinen Schwerpunkt auf Perkussionsinstrumente gelegt. Zur Zeit studiert Juan Sebastian Moreno International Management an der Fachhochschule Karlsruhe.

Eintritt frei. Der Musiker-Hut steht am Eingang für einen Obolus bereit.

Für diese Veranstaltung ist keine Reservierung erforderlich.

Peter Götzmann & Friends .
Concert for Michael

Konzerte am Abend . Peter Götzmann & Friends . Concert for Michael . Peter Lehel (sax) . Joe Völker (p) . Boris Bagger (g) . Volker Schäfer (g) . Niklas Braun (b) . Peter Götzmann (d)

Peter Lehel
Peter Lehel

Vor 20 Jahren gründete der Schlagzeuger Peter Götzmann zusammen mit seinen Musikerfreunden die Band Peter Götzmann & Friends. Ihr Sound ist geprägt von Elementen aus Funk, Jazz, HipHop Grooves, Ethno und Latin. Götzmann & Friends spielt moderne, groovig-tanzbare Jazzklassiker, die ab dem ersten Schlag eine volle Ladung Energie erzeugen. Ob im klassischen Beat der Soul -Tradition oder im swingigen Klang alter Jazzklassiker – sie zaubern mit Leichtigkeit, Liebe und Stiltreue eine Atmosphäre von musikalischer Hochspannung und emotionaler Kraft: Selbst größte Jazzmuffel sind nach einem PG&F Konzert von der Energie der Band infiziert. Dieses Konzert ist dem Karlsruher Gitarristen Michael Rüber gewidmet, der an ALS erkrankt ist. Michael ist ein Karlsruher Gitarren Urgestein. Er hat in den letzten 40 Jahren die Karlsruher Musikszene stark mitgeprägt und ist mit vielen Projekten durch ganz Europa getourt. Die komplette Gage dieses Abends wird an seine Familie gespendet. Mit dabei sind der international renommierte Karlsruher Saxophonist, Komponist und Arrangeur Peter Lehel, der Pianist, Arrangeur, Chorleiter, Komponist, Produzent, musikalischer Leiter von Theaterproduktionen und Schauspieler Joe Völker, der international gefragte, einer der innovativsten Gitarristen seiner Generation Boris Bagger und Volker Schäfer einer der vielseitigsten Akustik Gitarristen der Region, der Bassist Niklas Braun und als erfahrener, vielseitiger und einfühlsamer Drummer Peter Götzmann. Götzmann’s Ensemble ist bekannt für ihre spannenden und improvisationsreichen Konzerte. Seien Sie unbedingt dabei!

Eintritt: Regulär 20,- € . Mitglieder des Vereins KlangKunst e. V. 18,- € . Schüler/Studierende 10,- €

Tickets können Sie bei Reservix buchen.

Zarte Töne Barjazz .
Thomas Jehle

Zarte Töne Barjazz . Thomas Jehle (p)

Der in Freudenstadt 1985 geborene Pianist und Arrangeur Thomas Jehle ist ein Kind des Schwarzwalds und entschied sich seit 2005 seinen Lebensmittelpunkt im Raum Karlsruhe zu verbringen. Das Studium an der Hochschule für Musik Karlsruhe mit Hauptfach Klavier bei Roman Zaslavsky absolvierte Thomas Jehle mit der pädagogischen Zusatzausbildung im Fach Klavier mit Auszeichnung. An der Staatlichen Hochschule für Musik Stuttgart erweiterte er seinen Horizont mit dem Studium des Verbreiterungsfachs Jazz- und Popularmusik, u. a. Jazzarrangement und -komposition bei Prof. Rainer Tempel. Das  breite Spektrum an künstlerischer Erfahrung, die er seit Beginn seiner musikalischen Karriere ansammelte und die 45 Auftritten pro Jahr in Soloformation, mit dem Thomas Jehle Quartett und verschiedenen anderen Besetzungen, zeichnen den Künstler aus. Zahlreiche erfolgreiche Projekte – wie z.B. „König Keks“ von Peter Schindler (u. a.) und „Sonne, Mond und Sterne“von Peter Schindler (u. a.) – und Produktionenzählen ebenfalls zu seinen Erfolgen. So wurden beispielsweise 2010 und 2011 die CDs „close enough for Jazz…“ und „StandARTs“ des Thomas Jehle Quartetts produziert. Für die Bigband der Hochschule für Musik Karlsruhe und die A capella Gruppe „Viertett“ entstanden in den letzten Jahren diverse Auftragsarrangements. Sein umfangreiches Repertoire umfasst das komplette Spektrum des Jazz, lateinamerikanischer Musik, bekannter Melodien aus Musical und Film, Evergreens und Popmusik. Sein stilvolles Klavierspiel ist eine musikalische Bereicherung und versetzt die Gäste in eine vergnügliche Stimmung.

Eintritt frei. Der Musiker-Hut steht am Eingang für einen Obolus bereit.

Für diese Veranstaltung ist keine Reservierung erforderlich.

Opera on tap .
Opernarien frisch gezapft

Opera on tap . Opernarien frisch gezapft . Junge Opernsänger*innen der HfM

Die Idee stammt aus den USA und hat die Hemingway Lounge erobert. Oper frisch gezapft sozusagen, ohne Schlips und Sakko und stundenlangem Stillsitzzwang. Was bei Poet*innen ebenso wie bei Songwriter*innen gang und gäbe ist, war bisher für die hehre Kunst des opernmäßigen Belcanto noch verpönt – Kunst bei laufendem Schankbetrieb. Als sich junge ausgebildete Opernsänger*innen Gedanken machten über zu wenig Auftrittsmöglichkeiten und darüber, wie sie ihre Kunst unter die Leute bringen könnten, entstand diese Idee. Auch in hemdsärmeligen Kneipen für Operngesang Podien zu schaffen. Ein neuer Kult war geboren. Schwellenängste gibt es da weder beim Publikum noch bei den auftretenden Künstler*innen. Die gesamte Lounge ist ihre Bühne. Und Sie mittendrin! Unser Tipp: Bitte früh buchen – die Vorstellungen sind schnell ausverkauft.

Eintritt: 5,- € . Keine Ermäßigung

Tickets können Sie bei Reservix buchen.

Volkslied 4.0
Stupid Lovers

Musiktheater . Volkslied 4.0 . Nike Erichsen & Ebbi Grözinger . Theater Stupid Lovers

Ebbi Groetzinger
Ebbi Groetzinger

Lieder aus der Konserve gibt es genug. Lieder müssen gesungen werden. Lieder gehören allen. Und Volkslieder kann man auch neu aus dem Ärmel schütteln. Dieser Abend ist eine Mischung aus Halbvergessenem und Noch-Nie-Dagewesenem. Die Schauspielerin und Improvisationskünstlerin Nike Erichsen begibt sich auf die Suche nach der Volksseele, das, was uns alle unterschwellig vereint, das, was angeblich kocht oder angeblich verloren gegangen ist. Da tauchen alte Bilder auf: Brunnen und Linden vor dem Tor. Aber auch neue Erfahrungen wie der Verlust eines Passworts oder die Verspätung der Bahn müssen verarbeitet werden. Und so schlingert und singt sich die spontane Künstlerin durch alte Volkslieder, gefolgt von improvisierten Songs, die sie scheinbar mühelos mit ihrem kongenialen Pianisten Ebbi Grözinger aus dem Hut zaubert. Neues deutsches Volksgut, voilà! Dabei sucht sie eine größtmögliche Nähe zum Publikum, das immer auch mal mitsingen darf, und verwandelt die Einzelwesen charmant und intelligent in eine wärmende Gemeinschaft. Einfach mitsingen!

Eintritt: 5,- € . Keine Ermäßigung

Tickets können Sie bei Reservix buchen.